Skip to main content

Die richtige Werkbank kaufen – Der Ratgeber für Heimwerker & Profis

Wenn Sie eine Werkbank kaufen möchten, achten Sie auf die richtige Qualität! 

 

Dema Werkbank, werkbank kuepper, küpper werkbank, werkbank kaufen

Hobby oder Berufung. In der Werkstatt eines jeden Handwerkers ist die Werkbank zu finden. Solide Werkzeuge und gut verarbeitete Materialien stellen noch lange keinen Erfolg für eine gute Arbeit dar. Auch die Arbeitsfläche ist für ein perfektes Endergebnis maßgebend. Egal ob reines

 

 

 

Aus diesem Grund ist der richtige Arbeitstisch ein wichtiger Bestandteil jeder Werkstatteinrichtung. Dabei ist eine solche Arbeitsfläche viel mehr als nur eine Ablage. Die modernen Werkbänke unterscheiden sich häufig in ihrer Bauart, der Funktion und auch der Ausstattung. Somit lassen sie sich perfekt auf das jeweilige Einsatzgebiet ausrichten. 

  • Doch worauf kommt es bei einer soliden und guten Werkbank an?
  • Welche Ausstattung sollte vorhanden sein und welche Funktionen dürfen auf Werkbank erklärung, die richtige werkbank, welche werkbank brauche ich, werkbank kaufenkeinen Fall fehlen?
  • Klare Kaufempfehlungen, welche ist die richtige?

Dies gilt es in diesem Ratgeber aufzuklären.

 

 

 

 

Die unterschiedlichen Werkbänke im Überblick

Die Werkbänke gibt es in den verschiedensten Varianten. Möchte man sich also eine Werkbank kaufen, so hat man grundlegend die Wahl zwischen verschiedenen Arten zu wählen.

Dabei ist vor allem die Bauart entscheidend. Die klassische Werkbank ist feststehend. Das bedeutet, dass diese fest im Raum installiert ist und somit besonders sicher steht. Sie gehören demnach fest zur Werkstatteinrichtung und lassen sich auch nur schwer umstellen.

Häufig kommt dabei ein massives Metallgestell zum Einsatz. Dieses besteht in der Regel aus Stahlblech. Vor allem die Front- und Seitenteile sind daraus gefertigt. Fixiert wird bei diesem Modell alles mit Schraubzwingen. Auch der Einsatz von Vielkantstahlrohren ist bei höherwertigen Werkbänken keine Seltenheit. Diese werden ebenfalls verschraubt oder vom Hersteller direkt miteinander verschweißt.

Des Weiteren gibt es sogenannte mobile Werkbänke. Diese können frei aufgestellt werden und sind demnach etwas leichter. Allerdings kommt auch an dieser Stelle häufig solider Stahl zum Einsatz. Dabei wird mit dünnem Stahlblech gearbeitet, damit das Gewicht nicht zu stark ansteigt. Statt Stahlrohren wird hierbei auf Rohre aus Aluminium gesetzt. Dies macht den Arbeitstisch leicht und ermöglicht einen einfachen Transport.

 

 

Mobile Werkbank im Überblick:

[amazon_link asins=’B0001GRVWI,B007R9WICU,B0097ESTQM,B004K80BT8′ template=’ProductCarousel‘ store=’werkbankratgeber-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’e46a7de5-d989-11e6-9156-bbc54523aba2′]

 

Werkbänke aus Metall weisen den Vorteil auf, dass sie optisch einen sehr schönen Eindruck machen und besonders pflegeleicht sind.

Des Weiteren können diese Produkte besonders im Bereich des Verschleißes punkten. So ist dieses Material besonders vor Korrosion geschützt. Dies wird durch eine Lackierung der Metallrohre gewährleistet. Somit kann man auch einen optisch schönen Effekt erzielen, da man die Werkbank in der gewünschten Farbe lackieren lassen kann.

Des Weiteren gibt es moderne Werkbänke, welche teilweise oder auch vollkommen aus Holz bestehen. Die sogenannte Werkbank Holz kann aus verschiedenen Holzarten gefertigt sein. Somit unterscheiden sich die Produkte in der Belastbarkeit, dem Gewicht und letztlich auch dem Preis. So stellt beispielsweise die Spanplatte eine Werkbank Holz dar. Hierbei werden verschiedenen Holzspanschichten zusammengepresst. Somit ist die Arbeitsplatte besonders leicht und eignet sich für den mobilen Einsatz. Allerdings sind diese Spanplatten auch sehr anfällig, was den Verschleiß betrifft.

Eine weitere Alternative der Arbeitsplatte aus Holz sind die Werkbänke aus Multipolexplatten.

Diese sind bis zu 12 Millimeter dick und sehr robust. Sie bestehen aus mehreren Schichten Furnier. Bei Furnier handelt es sich um zusammengepresste kleine Echtholzblätter. Häufig kommt an dieser Stelle Buche oder Eiche zum Einsatz. Diese Bänke sind sehr stabil und robust.
Einen Klassiker stellt die Arbeitsplatte aus Massivholz dar. Hierbei sind es Schnitte aus kompletten Baumstämmen. Bei den Werkbänken wird in der Regel Buchenholz verwendet. Dies sorgt nicht nur dafür, dass die Arbeitsfläche optisch ansprechend wirkt, sondern kann auch durch Funktionalität glänzen. Die Werkbänke sind sehr robust und halten viel ab. Leider sind die Vertreter aus Massivholz recht schwer und preislich etwas teurer.




 

Die Einsatzmöglichkeiten einer Werkbank

Die Werkbänke können in verschiedenen Bereichen ihren Einsatz finden. Im Allgemeinen kann jeder Heimwerker von diesem Produkt profitieren.

Insbesondere Elektriker wissen die Werkbänke aus Metall zu schätzen.Gerade bei der Arbeit mit Strom ist die passende Unterlage wichtig. Metall eignet sich deshalb besonders gut, da man hier mit Lötzinn oder Chemikalien arbeiten kann, ohne bleibende Schäden zu verursachen. So kann man beispielsweise Löten oder mit Lösungsmitteln arbeiten.
Aber auch andere Arbeiten können auf den Arbeitsplatten durchgeführt werden. So kann man auf diesen zum Beispiel bohren, ausmessen, mit dem Hammer arbeiten oder leimen. Das Einsatzgebiet ist vielfältig. Auch im Bereich des Gartens finden diese Produkte immer wieder ihren Einsatz.

Wenn viel mit Feuchtigkeit gearbeitet wird, so kann eine Bank aus Kunststoff eine gute Alternative bieten. Somit kann man beispielsweise Blumen sicher darauf umtopfen oder auch beschneiden und bewässern.

Aber auch im Labor dürfen die Bänke nicht fehlen. Hierbei wird häufig mit aggressiven Substanzen und Chemikalien gearbeitet. Daher haben diese Werkbänke in der Regel einen Bezug aus Linoleum oder wurden mit Fliesen versehen. Somit lassen sich diese leicht reinigen und desinfizieren und ermöglichen somit ein sauberes arbeiten.

 

 

 

Die richtige Werkbank kaufen – Darauf sollten Sie achten

Natürlich legt man viel Wert auf Qualität wenn Sie Werkbank kaufen. Doch woran erkennt man eine qualitativ hochwertige Bank?

Beim Kauf sollte man sich vor allem am Einsatzgebiet orientieren. Auch Größe, Gewicht und Tragkraft spielen eine wichtige Rolle. Gute Produkte sollten nicht allzu schwer ausfallen aber dennoch über eine verhältnismäßig große Tragkraft verfügen.

Eine qualitativ hochwertige Arbeitsbank bietet zudem noch Stauraum.

 

Die richtige Qualität entscheidet über die Lebensdauer einer Werkbank

So sollte man beim Kauf unbedingt darauf achten, dass zusätzliche Schubkästen vorhanden sind. Diese bieten beispielsweise Platz für Werkzeuge und bringen Ordnung in die Arbeit. Des Weiteren sollten die Schubkästen abschließbar sein. Gute Produkte arbeiten mit einer Dämpfung der Schubkästen. Somit können diese nicht in die Werkbank knallen und diese beschädigen.
Man sollte unbedingt darauf achten, dass die Werkbank sicher und stabil steht. Dies ist ein wesentliches Qualitätsmerkmal. So darf diese nicht wackeln, und sollte im besten Falle über höhenverstellbare Standfüße verfügen. Damit ist es möglich, Unebenheiten am Aufstellungsort auszubessern. Ebenfalls darf ein gutes Produkt keine scharfen Kanten aufweisen. Dies ist wichtig, damit die Verletzungsgefahr auf ein Minimum beschränkt wird.

Scharniere und Mechanismen sollen so verbaut sein, dass man die Finger nicht darin einklemmen kann. So sollte man bereits beim Werkbank Kaufen auf die Verarbeitung des Gestells achten. Eine Bank in hoher Qualität verfügt über ein spezielles Prüfsiegel. Auch dieses gilt es ebenfalls zu achten. Eine Höhenverstellung ist zwar kein zwingendes Muss aber dennoch ein willkommenes Extra. Somit kann man den Rücken bei der Arbeit schonen. Des Weiteren sollte die Behandlung der Arbeitsplatte nicht vernachlässigt werden. Eine gute Platte wurde mit Schutzlack versehen und ist somit wesentlich weniger anfällig gegenüber äußeren Einflüssen.

Das Fazit

Wer regelmäßig im handwerklichen Bereich aktiv ist, der kommt um eine Werkbank in der Werkstatteinrichtung nicht herum. Bei jeder handwerklichen Tätigkeit ist dieser Unterbau ein treuer Begleiter. Es gibt die Werkbänke in den verschiedensten Modellen, Formen und Größen. Somit ist für jeden Bedarf und für jede Werkstatt das passende Produkt zu finden. Wenn Sie eine Werkbank kaufen sollten Sie nicht zuerst auf den Preis achten, sondern wirklich sinnvoll investieren. Insbesondere eine qualitativ hochwertige Arbeitsbank wird sich schnell rechnen und kann sehr flexibel eingesetzt werden. Beachtet man dann noch einige wichtige Kaufkriterien, so kann man nichts falsch machen, wenn man eine Werkbank kaufen möchte.

blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis